Aktuelles

Tantramassage für Körper, Seele und Geist
Der Sommer geht langsam zu Ende, wir spüren bereits den Übergang zum Herbst. Gerade in der dunkleren Jahreszeit sind ausgedehnte Massagen eine Wohltat für Körper und Seele- das gilt natürlich ganz besonders für eine sinnliche Tantramassage.
Während zu Beginn des Sommers mein Fokus noch mehr auf entspannenden klassischen Tantramassagen lag, entwickelt sich im Moment gerade wieder eine besondere Freude an dynamischen und intensiveren Sessions.
Oft weiß man ja auch zu Beginn einer Massage noch gar nicht genau, „wohin die Reise geht“ – es ist eine gewisse Herausforderung, sich auf diesen Prozess wirklich einzulassen. Dadurch wird die Massage immer wieder anders erlebt, immer wieder neu und lebendig – für mich ist dies immer wieder faszinierend.

Ich weiß, dass sehr viele unterschiedliche Angebote und Interpretationen bezüglich Tantramassage existieren. Da es in diesem Bereich immer noch keine geschützte Berufsbezeichnung gibt, ist die Orientierung für unsere Massagegäste leider oft schwierig.
Ich persönlich orientiere mich in meinen Massagen an den Richtlinien des Tantramasssageverbandes (TMV e.V).
Als ausgebildete Tantramasseurin verfüge ich über ein umfassendes Repertoire an theoretischem Wissen und praktischer Erfahrung. Die Massage lässt mir dennoch viel Raum für Intuition und Kreativität – Sie ist als besonderes ganzheitliches Erlebnis gedacht und als Masseurin bin ich dabei eine einfühlsame Begleiterin.
Die Qualität einer Tantramassage ist mir immer wichtig gewesen, dafür engagiere ich mich seit vielen Jahren und in dieser Grundhaltung richte ich auch weiterhin meine Massagearbeit aus.